Hintergrund Bild
uebersichtsbild

Allergologie

Um Kontaktallergien (Hautreaktionen, die durch direkten Kontakt mit einer bestimmten Substanz hervorgerufen werden) zu diagnostizieren, verwendet man den Epikutantest. Dabei werden verschiedene Testsubstanzen mittels Pflaster auf den Rücken geklebt und nach einer bestimmten Zeit wird die Hautreaktion beurteilt.

Besteht der Verdacht auf eine Pollen-, Hausstaubmilben-, Tierhaar- oder Nahrungsmittelallergie wird ein Pricktest durchgeführt, bei dem die Allergene auf den Unterarm aufgetropft werden und die Haut leicht geritzt wird.

Ergänzend können Blutuntersuchungen durchgeführt werden.